• Workshop Notes (deutsch/english): Messen mit dem VNWA - Measuring with the VNWA

    Auf Deutsch

    Band 1: In diesem PDF "VNWA Worhshop Notes" zeige ich euch beispielhaft, was alles mit dem VNWA möglich ist. Die erste Version ist nach der Hamradio 2017 entstanden, um den Teilnehmern des VNWA-Workshops mehr Hinweise zum Nachlesen zu geben.
    Die ersten Kapitel bieten eine erste Hilfestellung und theoretische Hintergründe für VNWA-Neulinge die eine kleine Einführung in die Arbeit mit dem VNWA von DG8SAQ benötigen. Hier werden Themen des Workshops wieder aufgegriffen.
    Die nachfolgenden Kapitel in der zweiten Hälfte des Dokuments sind an die Fortgeschrittenen VNWA-Nutzer gerichtet und sollen zeigen, was sonst noch alles mit dem VNWA möglich ist.
    Band 2: Im zweiten Band der "VNWA Worhshop Notes" setze ich die Reihe fort. Momentan wird an dem Dokument noch gearbeitet. Einige Kapitel sind schon fertig und andere noch in Arbeit.

    Mit rechter Maustaste laden! --- Load with right mouse button! (new tab)

    In English

    Volume 1: In this PDF "VNWA Worhshop Notes" I show you by example what is possible with the VNWA. The first version was created after the Hamradio 2017, to give the participants of the VNWA workshop more information to read.
    The first chapters provide a first aid and theoretical background for VNWA newbies who need a little introduction to working with the VNWA from DG8SAQ. Here topics of the workshop are taken up again.
    The following chapters in the second half of the document are directed to the advanced VNWA users and show what else is possible with the VNWA.

    Volume 2: It is being worked on. It is a machine translation now. It will be real translated when it's done.

    Load with right mouse button! (new tab)

  • Noise Figure Messungen und Rauschmessungen an Verstärkern

    In diesem Basteltagebuch beschreibe ich meine Rauschmessungen an Verstärkern und stelle meine selbstgebauten Rauschquellen vor. Anschließend gehe ich auf unterschiedliche Messanordnungen ein. Es kann das Rauschmaß oder die Rauschzahl gemessen werden.
    ( noise figure Rauschmass )

  • Anleitung zum Bau von Bandpässen

    In diesem kleinen Dokument beschreibe ich wie die Güte einer Spule bestimmt und wie ein Bandpass entworfen und abgestimmt werden kann. Auch wenn bei einem Filter der Ordnung 2 ein Filter sehr einfach durch intelligentes Probieren abgestimmt werden kann, stelle ich die Abstimmmethode durch Time-Domain vor, mit der man quasi in ein Filter hineinmessen und die Einflüsse der einzelnen Bauteile sichtbar machen kann.

  • L/C-Gütemessung mit der Sperrkreis-Methode

    Die Messung der Leerlaufgüte kann mit verschiedenen Methoden erfolgen, entweder durch die direkte Messung des Verlustwiderstandes oder mit einer der indirekten Methoden mit Hilfe eines Resonanzkreises (z.B. durch eine 3db-Bandbreitenmessung oder durch die Ermittlung der Sperrtiefe).
    In dem Buch "Experimental Methods in RF Design" (EMRFD); ARRL 2003 wird in Chapter 7.9 auf den Seiten 7.36-7.37 dieses Verfahren genauer beschrieben. Horst dj6ev hat hierzu ein kleines Programm geschrieben und eine gute Übersicht verfasst.
    In der angehängten Datei findet ihr das Programm mit einer Hilfedatei von Horst dj6ev.

  • 1 GHz Vervielfacher

    In diesem Basteltagebuch möchte ich von unserem Vervielfacher Projekt berichten. Martein Backer PA3AKE hat für sein AD9912-Projekt einen phasenrauscharmen Vervielfacher entworfen, der aus 100MHz ein 1GHz Signal für seine DDS-Versuche erzeugt. Unser Projekt ist ein Nachbau und wir bauen auf seinen Erfahrungen auf
    Volker hat die Platinen entworfen und uns so einfachen Aufbau ermöglicht.
    Die Homepage von Volker findet ihr hier: [http://www.banfield.de/Elektronik/CMC3/frame.html](http://www.banfield.de/Elektronik/CMC3/frame.html" ")
    Und hier der Link zu seinem Vervielfacher: http://www.banfield.de/Elektronik/webfiles/GHz-Multiplier.pdf

  • Phasenrauschmessplatz im Selbstbau

    Das Messen des Phasenrauschens eines Oszillators ist ein spannendes Gebiet. 1880 haben die Brüdern Jacques und Pierre Curie entdeckt, dass bei mechanischer Verformung von Kristallen auf der Kristalloberfläche elektrische Ladungen beobachtet werden können – auch Piezoelektrischer Effekt genannt. Die ersten Oszillatoren mit Schwingquarzen wurden zwar schon um 1918 gebaut - bis zu den heutigen Quarzen war es aber noch ein weiter Weg.
    Ein Oszillator schwingt niemals absolut rein, sondern zeigt immer statistisch verteilte Abweichungen z.B. von Amplitude und Phase – hier vereinfacht als Rauschen bezeichnet. Auch als Amateur kann man heute Quarzoszillatoren aufbauen, deren Rauschfuß um fast 170 dBc schwächer ist.
    In diesem Basteltagebuch wird ein Messgerät zur Phasenrauschmessung beschrieben, dessen Dynamikbereich sich in der Region von fast 170 dBc bewegt – und das mit Amateurmitteln.
    Was kann man sich unter -170 dBc vorstellen? Das ist so, als wollten wir in der direkten Nähe von einem 100W Sender nach Restschwingungen im Femto-Watt-Bereich (1 fW) suchen. Das ist ein Leistungsabfall von 10-17 ! Astronomische Entfernungen machen es noch deutlicher: Das ist so, als wollte man feststellen, ob sich der Abstand zwischen der Sonne und der Erde um 0,02 mm geändert hat.
    Solch riesige Dimensionen faszinieren mich und lassen mich jedes gerade aktuell laufende Projekt unterbrechen .
    Wie fing es mit dem Projekt an?
    In der Zeitschrift FUNKAMATEUR erschien 2009 eine Artikelserie zum FA-IQ-DDS Generator. Andreas, Eric und ich waren von dem 100 MHz Mutteroszillator sofort sehr angetan und haben ihn erfolgreich nachgebaut. Leider konnten wir damals das Phasenrauschen des Oszillators nicht messen und die hierfür notwendigen Messgeräte kosteten ca. 100000€. Wir waren schon froh, dass wir das Spektrum, den Pegel und die Frequenz messen konnten.
    2011 bin ich auf die Diplomarbeit von Stefanie Hofmann DG2MEU gestoßen (www.stefanie-engelhard.de). Sie hat ein Messsystem zur Ermittlung des trägernahen Phasenrauschens von spannungsgesteuerten Quarzoszillatoren entwickelt. Eric und ich hatten uns schon die für einen Nachbau notwendigen Bauteile besorgt, als Eric während der UKW-Tagung 2011 den Kontakt mit Bernd Kaa DG4RBF hergestellt hat. Bernd war gerade dabei sich einen Phasenrausch-Messplatz für 100 MHz Oszillatoren zu entwickeln. Nach einem intensiven Informationsaustausch mit Bernd haben Eric und ich den Nachbau von Steffis Schaltung auf Eis gelegt und Eric ist Beta-Builder von dem Entwurf von Bernd geworden. In der Zeit habe ich mein TRX2012-Projekt begonnen um einen Transceiver von Grund auf zu entwickeln. Die Zeit haben wir auch genutzt um unseren Selbstbau-Messgerätepark um IP3-Werte und das Rauschmaß von HF-Schaltungen zu erweitern. Für uns ist das Messen von physikalischen Größen absolut faszinierend.
    Wie schon geschrieben ist beim Phasenrauschen von Oszillatoren der unglaublich große Dynamikumfang von etwa 170 dB eine große Herausforderung. Mit der Schaltung von Bernd können wir schon 10 Hz entfernt von einem 100 MHz Signal dessen Phasenrauschen messen. Normalerweise braucht man hierfür Messgeräte, die so viel wie ein ganzes Haus kosten.
    Da der riesige Dynamikumfang kein Kinderspiel ist, ist nicht weiter verwunderlich, dass Bernd erst zwei Jahre später seinen ersten Vortrag auf der 58. Weinheimer UKW-Tagung 2013 zu diesem Thema gehalten hat. Im Vorlauf zu dieser Tagung hat Eric auch sein Gerät fertig gestellt. Der Vortrag von Bernd ist auch im zugehörigen Tagungsband erschienen. Direkt im Anschluss an diese Tagung habe ich mein TRX2012-Projekt unterbrochen und mit dem Nachbau der Schaltung von Bernd begonnen. Mein Aufbau entspricht annähernd der Version aus dem Vortrag von der UKW-Tagung. Bernd hat 2015 hierzu einige Artikel geschrieben, die weiter unten aufgelistet sind.
    In diesem Basteltagebuch habe ich die Erfahrungen von Eric und mir zusammengefasst. Mit der Veröffentlichung auf meiner Homepage habe ich gewartet, bis die Artikelserie von Bernd in der Zeitschrift UKW-Berichte erschienen ist.
    Hier findet ihr unsere Erfahrungen aus der Beta-Phase. Für einen endgültigen Aufbau empfehle ich die aktuellen Artikel in der Zeitschrift UKW-Berichte. In dieser Baumappe findet ihr die Dokumentation von meinem Aufbau und meine Erfahrungen mit der Beta-Version, die sich an die Schaltung im Tagungsband der UKW-Tagung 2013 anlehnt.
    Alle weiteren Informationen findet ihr in der Baumappe. Viel Spaß beim Lesen.
    Links: (folgen noch)

  • Referenzkurven für Phasenrauschmessplatz erzeugen

    Mit diesem kleinen Excel-Blatt lassen sich Referenzkurven für unseren Phasenrauschmessplatz erzeugen.
    Querverweis: Calibration of Oscillator Phase Noise Measurement Instruments

  • DDS als Referenzoszillator für meinen Phasenrauschmessplatz - Experimente mit einem DDS

    Einsatz eines DDS als Referenzoszillator für meinen Phasenrauschmessplatz.
    Dieses Basteltagebuch befasst sich mit Experimenten, die ich unternommen habe um zu testen, ob sich DDSe als
    Referenzoszillatoren für unseren Phasenrauschmessplatz eignen. Quarzoszillatoren sind zwar deutlich besser, dafür
    aber in ihrem Frequenzbereich sehr stark eingeschränkt. Vielleicht sind die DDS gut genug, damit man im
    Kurzwellenbereich die üblichen Transceiver bei beliebigen Frequenzen vermessen kann.
    Momentan ruht dieser Teil von meinem Phasenrauschmessplatz. Ich möchte dieses Dokument als Anregung für
    eigene Experimente sehen. Versuche mit einem AD9912 sind in Arbeit, genießen aber momentan etwas geringere Priorität.
    Viel Spaß beim Lesen.

  • Bandpässe von Horst dj6ev

    Pre und Mesh Bandpässen mit 3 oder 4 Polen

    Horst hat Excel-Dateien zur Berechung von Pre und Mesh Bandpässen mit 3 oder 4 Polen geschrieben.
    Bitte das Readme-File lesen!
    The worksheets are designed for 3- and 4-pole filters, but not restricted to Butterworth. All types of predistorted filters (Tchebychev, Equiripple etc.) can be used.
    The worksheets consist of two tables each:
    Table 1 is the main worksheet for the filter design
    Table 2 is used to calculate non-standard parameters, based on the desired q0.
    Look at the end of the side for the file: "PreFilterDesign_2013Mai.zip"

    Hier kommt eine von mir durchgeführte Überarbeitung der gerade vorgestellten Datei. Der Bedienkomfort wurde teilweise verbessert, einige RFSIM-Simulations-Files wurden hinzugefügt und für meinen Selbstbau TRX die Bandpässe berechnet.
    Hier findet ihr meine eigene (nicht vollständige) Überarbeitung der Datei "Pre- und Mesh Filter Design mit 3 oder 4 Polen". Der Bedienkomfort wurde verbessert.
    Datei: Ueberarbeitung Bandpaesse.zip

    Anleitung für die Verwendung der Excel-Dateien

    Damit ihr es leichter habt die Excel-Dateien von Horst zu verwenden, habe ich (DK7JB) eine kleine Anleitung geschrieben.
    Files
    Datei: Anleitung zu PreFilterDesign.pdf

    Einkreisfilter mit FET-Sourcefolger für 7 MHz

    Horst hat für eine kleine Zusammenfassung über FET-Sourcefolger für 7 MHz beschrieben, die ich euch nicht vorenthalten möchte.
    Datei: Einkreisfilter mit FET.pdf

    Preselector für 40m

    Hier wird ein Preselector für das 40m-Band untersucht.
    Datei: Preselektor_1und2.pdf

  • offene Baustellen

    Diese Artikel fehlen noch:
    Phasenrauschen + zugehörige Dateien

    Offene Aufgaben:

    • Test auf Fehler
    • Pingomatik-Fehler finden