Amateurfunk & Elektronik in der Schule
« Die Leeson-FormelTimeNuts - genaue Frequenzmessung - Artikel und Programme von Ulrich Bangert DF6JB † »

Quarze und Quarzfilter von Horst dj6ev

Permalink 10.05.13 19:04, von Bartels, Kategorien: Quarzfilter und Bandfilter

Horst dj6ev hat in den letzten Jahren viele Artikel über Quarze, Quarzfilter und andere Filter veröffentlicht. Ich freue mich, dass ich an dieser Stelle alles hierzu veröffentlichen darf. Die zweite offizielle Quelle ist HIER. Dort findet ihr auch die Programme, die er für den NWT01/HFM9 geschrieben hat.
Am Ende dieser Seite findet ihr auch die Informationen und Programme die Horst über Bandpässe geschrieben hat.
Viel Spaß beim Lesen dieser spannenden Werke.

Klassische und moderne Quarzfilter - Eine kleine Einführung mit Praxisbeispielen
In diesem großen PDF-Dokument hat Horst all seine Erfahrung aus vielen Jahren Quarzfilter-Studium einfließen lassen.  Der Titel ist eine klassische Untertreibung ;-). Auf 74 Seiten hat er für mich ein Referenzwerk verfasst, welches in diese wichtige Baugruppe einführt und auf fast jede Fragestellung eine Antwort mit fundierter Begründung liefert.

Es gliedert sich in zwei große Bereiche. Zuerst werden ausführlich Lattice Filter abgehandelt. Im zweiten Teil der "Einführung" beschreibt Horst die Ladderfilter.

Mit diesem Dokument und dem vom ihm geschriebenem Programm (weiter unten auf dieser Seite) in Verbindung mit den geeigneten Messmitteln (z.B. VNWA von DG8SAQ) ist es ein Leichtes einen 10-poligen Ladderfilter aufzubauen, der beim ersten Aufbau sofort optimale Parameter liefert.

 

Quarz - Ladderfilter Programm "Dishal"  Version 2.0.3
Dieses Programm hilft euch bei der Erstellung von Ladderfiltern. Auch andere Quarzfilter können hiermit entworfen werden. Sehr empfehlenswert ist die zugehörige Hilfe-Datei - in deutscher und in englischer Sprache. Da zu diesem Programm mehrere Dateien gehören, liegt es als ZIP-File vor.

Neue Version (2.0.5.2) des Dishal Programms.

Die neue Version des Dishal Programms wurde um die automatische Erzeugung von Netlisten für folgende drei Simulatoren erweitert:
  "gpla08" (Teil des LADPAC-Pakets von W7ZOI),  "ARRL-Radio Designer 1.5",  "LTSpice IV"
Das ermöglicht die bequeme und fehlerfreie Übertragung der berechneten Daten in diese Simulatoren.
Eine genauere Beschreibung der neuen Funktionen ist im Anhang der Hilfe-Datei zu finden.
Das Programm wurde unter Windows XP, Win7-32bit und Win7-64bit getestet.

The new version 2.0.5.2 of the Dishal program has been extended with an automatic generation of netlists for three simulators:
  "gpla08" (part of the LADPAC package by W7ZOI),  "ARRL-Radio Designer 1.5",  "LTSpice IV"
This allows a convenient and error-free transfer of the calculated data into these simulators. A detailed description of the new functions can be found in the appendix of the help file.

Files

 

Platinenlayout für 4 bis 12 polige Ladderfilter
Für die Ladderfilter haben Horst und ich (DK7JB) Platinen layoutet. Auf den beiden Platinen sind Layouts für 4-polige, 6-polige, 8-polige, 10-polige und 12-polige Ladderfilter. Bei eigenen Projekten haben sich diese Layouts sehr bewährt. Die "brd"-Dateien lassen sich mit der Freeware-Version des Layoutprogramms "EAGLE" ausdrucken. In dem Zip-File findet ihr auch die Platinenlayouts als PDF-Dokumente. Damit die richtigen Größen erhalten bleiben , dürfen die PDF-Dokumente nur ohne Größenanpassung ausgedruckt werden!

Files


Crystal Ladder Filters for All
Horst dj6ev und Jack g3jir haben in der Zeitschrift QEX der ARRL einen sehr interessanten Artikel geschrieben. Er ist in dem Heft November/Dezember 2009 erschienen. Das  Copyright liegt nach meinem Kentnisstand bei der ARRL.
http://www.arrl.org/files/file/QEX_Next_Issue/Nov-Dec_2009/QEX_Nov-Dec_09_Feature.pdf


Fragen und Antworten zum Bau von Ladderfiltern
Seit Erscheinen des Quarzfilter-Papiers und des deDishal-Programms hat Horst mit vielen OMs einen regen email-Verkehr gepflegt, bei dem einige Fragen trotz des Quarzfilter-Papiers immer wieder auftauchten. Viele Zusammenhänge sind zwar dort zu finden, aber trotz der bereits stark komprimierten Darstellung sind eben rund 79 Seiten schwer zu verdauen. Das hier ist
eine konzentrierte Zusammenfassung und Vertiefung der meistgenannten Themen. Wo es sinnvoll ist, wird auf die entsprechende Seite im QF-Papier verwiesen.

 

Gedankensammlung zu Quarzfiltern (von Jörn DK7JB)
In dieser kleinen Gedankensmmlung schriebe ich etwas über Qurzfilter und ihre Mittenfrequenz und den Sinn und Unsinn Quarzfilter mit konstanter Mittenfrequenz zu konstruieren.



Ladderfilter und die Welt der Schleifen
Hier findet ihr einen interessanten Artikel von Horst über das Verhalten der Filterimpedanz bei Quarzfiltern. Obwohl das Thema Quarz-Ladderfilter ziemlich ausgeknautscht ist, kann man immer wieder in verschiedenen Veröffentlichungen sehr unterschiedliche Auffassungen über das Verhalten der Filterimpedanz im Sperr- und Durchlassbereich lesen. Der interessierte Leser findet hier eine erhellende kleine Zusammenfassung.

Files


Teilkompensierte Ladderfilter - eine Praxisstudie
Horst beschreibt hier einige Experimente zu teilkompensierten Ladderfiltern, bei denen die Asymmetrie der beiden Flanken beseitigt wird. Es ist das Protokoll einiger Versuche und NWT-Messungen mit einem teilkompensierten Ladderfilter. Es zeigt, dass Theorie und Praxis tatsächlich keinen Widerspruch darstellen müssen und gibt einige einfache Hinweise für die Dimensionierung solcher Filter.
Hier noch ein Hinweis für NWT-Benutzer: Laaangsam wobbeln, sonst gibt?s an den Filterflanken alle möglichen ?Phantomresonanzen? (die gar keine sind). Entscheidend ist nicht die Bandbreite des Filters, sondern die Flankensteilheit. Das 10kHz-Filter wurde mit einer Durchlaufzeit von ca. 5 sec gewobbelt. Steilflankige CW- und SSB-Filter brauchen bis zu 10 sec Wobbelzeit. Ist ja mit dem NWT kein Problem.
Der NWT gibt mit ca. 2,5mW (355 mVeff) eine für Quarzfilter (und auch Quarze) eigentlich zu hohe Leistung ab. Obwohl die das meistens noch klaglos ohne Kurvenverzerrung vertragen, sollte man wenigstens mit 10db, besser mit 20db dämpfen (entspricht -6dbm, bzw. -16dbm) und hinter dem Filter eben einen entsprechenden Verstärker setzen (v=20db von 1 bis 25MHz geht einstufig sogar mit einem 2N3904).

 

Untersuchung eines überbreiten 3,6MHz Ladderfilters
Im Rahmen eines Projektes mit schmalen Vorfiltern für das 80m-Band wurde untersucht, wie weit sich ein
Quarz-Ladderfilter bei 3,6MHz und einer Design-Bandbreitevon 12kHz realisieren lässt.


 

Praxis-Studie: 5MHz Quarzfilter AM + SSB + CW
Hier untersucht Horst unterschiedlichste Quarzfilter

 

 

Classic Crystal Kautter-Filter Programm
Mit diesem Programm können verschiedene Filter nach W. Kauter berechnet werden.

Files